Content: Förderprogramme

Förderprogramme

Der ESB bietet Förderprogramme an, die Sie als Geschäftskunde im Bereich des Energiesparens unterstützen.

Energieprogramme Schweiz

Geben Sie auf www.energiefranken.ch die Postleitzahl Ihres Gebäudestandorts ein – und finden Sie alle Energieprogramme, mit welchen Neubauten, Gebäudeerneuerungen und erneuerbare Energieträger in der Schweiz finanziell gefördert werden.

Förderung Warmwasser-Wärmepumpe (bis 2018)

Besitzen Sie in einer Liegenschaft einen Elektroboiler und möchten diesen durch einen Warmwasser-Wärmepumpenboiler ersetzen? Nutzen Sie die Gelegenheit, um dabei mit einem Förderbeitrag von CHF 450 unterstützt zu werden.
Förderbedingung: der neue Wärmepumpenboiler wurde nach dem 11.09.2015 und vor dem 31.10.2018 installiert.

Ermöglicht wird das Förderprogramm «Wärmepumpenboiler - Jetzt» dank Energie Zukunft Schweiz sowie dank der finanziellen Förderung durch ProKilowatt (unter der Leitung des Bundesamtes für Energie).

Sie möchten profitieren. Wie vorgehen?
1. Besuchen Sie die Seite von Energie Zukunft Schweiz.
2. Lesen Sie die Voraussetzungen und Informationen zum Förderprogramm gut durch.
3. Reservieren Sie sich Ihren Förderbeitrag durch eine Anmeldung per Formular.

Förderprogramm NEBO+ (Nachhaltige Energetische Betriebsoptimierung (von Lüftungs- und Klimaanlagen))

Lüftungs- und Klimaanlagen arbeiten mit Sicht auf ihre Energieeffizienz und Kosten oft suboptimal. Dabei stehen nicht - wie gewünscht - die Kälteerzeugung im Vordergrund, sondern der Strombedarf für den Lufttransport, der Kältebedarf für die Kühlung und Entfeuchtung sowie die elektrische Befeuchtung. Lohnenswerte Einsparungen machen Unternehmen durch Betriebsoptimierungsmassnahmen, welche das Förderprogramm NEBO+ unterstützt.

Zielgruppe
Das Förderprogramm NEBO+ richtet sich an Betreiber von mittleren und grossen Lüftungs- und Klimaanlagen. Es bietet Teilnehmenden einen Förderbeitrag zur professionellen Durchführung einer nachhaltigen energetischen Betriebsoptimierung (BO). Kleinere Anlagen können sich jedoch ebenfalls zur Teilnahme am Förderprogramm anmelden, falls sie die Mindestanforderungen erfüllen.

Förderkriterien

  • Mindestgrösse: Nur BO-Projekte mit einer Luftförderungsrate von mehr als 10‘000 m3/h pro Standort (können auch mehrere Anlagen pro Standort sein).
  • Die Betriebsoptimierung muss von einem durch NEBO+ akkreditierten Umsetzungspartner durchgeführt werden.
Logo_NEBOplus.jpg


Alle Informationen zum Förderprogramm:
http://neboplus.ch/hintergrund/in-kurze/

Förderprogramm LED

effeLED fördert energieeffiziente Lichtlösungen mit innovativer LED-Technologie im Zweckbau (z.B.Bürogebäude, Schulgebäude, Sport- und Mehrzweckhallen, Produktion und Lagerhallen, Verkauf, Pflegeeinrichtungen, Gastronomie). Unterstützt werden Neubau- und Sanierungsprojekte, die in den Jahren 2014 bis 2016 in der Schweiz realisiert werden und die aktuell gültigen SIA-Grenzwerte um mindestens 50 % unterschreiten.

Kommt Ihr Projekt in Frage?
Überprüfen Sie die Checkliste.

Wie können Sie profitieren?

  • effeLED bezahlt den Mehraufwand für die zertifizierte Umsetzung, unterstützt jedes Projekt mit CHF 4'000.
  • Ein effeLED-Experte übernimmt kostenlos Dienst- und Beratungsleistungen.
  • Von effeLED geförderte Lichtlösungen verbrauchen mindestens 50 % weniger Strom als Beleuchtungsanlagen, die den SIA-Grenzwerten entsprechen.
  • Der effeLED-Nachweis kann für den Minergie®-Antrag genutzt werden.

effeLED basiert auf einer Initiative des schweizerischen Fachverbandes der Beleuchtungsindustrie (FVB) und wird im Rahmen der vom Bundesamt für Energie finanzierten wettbewerblichen Ausschreibung «ProKilowatt» in der Schweiz ausgerollt.

effeled_logo_300dpi_cmyk.jpg


Alle Informationen zum Förderprogramm:
http://www.effeled.ch/nutzen/