Content: FAQ eMobile

Häufige Fragen zu Elektromobilität (E-Tanken)

Welche Lade-Infrastruktur bietet der ESB an und wo in Biel befinden sich seine E-Ladestationen?

Parkhaus «Kongresshaus», Silbergasse 39, Biel:

Vier Parkplätze, ausgestattet mit:

Parkhaus «Bahnhof», Bahnhofplatz 6, Biel:

Zwei Parkplätze, ausgestattet mit:

Zwei zusätzliche Steckdosen befinden sich auf den Ladesäulen; mit ihnen können kleine Elektrofahrzeuge aufgeladen werden, die mit einem blauen CEE-Stecker (16 A/230 V) ausgestattet sind.

Welche Fahrzeuge können an den E-Tankstellen des ESB aufgeladen werden?
Es eignen sich alle Elektrofahrzeuge, die mit dem Typ2/Modus 3 kompatibel sind und zum Gebrauch auf Schweizer Boden berechtigt sind.

Im Parking «Bahnhof» ist es möglich, kleine Elektrofahrzeuge mit einer Standard-Steckdose CEE aufzuladen.

Wie erhalte ich Zugang zu den E-Ladestationen des ESB?
Der Zugang zur Infrastruktur ist allen möglich (ohne Abonnement, ohne Registration). Sie benötigen lediglich ein Smartphone um sich bei der Ladesäule anzumelden, den Tankvorgang zu starten und das Tanken zu steuern.  Weiter benötigen Sie zur Identifizierung eine Kreditkarte oder ein Paypal-Konto.

Im Parking «Bahnhof» ist die Ladesäule mit einem Touch-Screen ausgestattet; Sie benötigen keinen Zubehör.

Wie lange soll ich mein Elektrofahrzeug an der Ladesäule angeschlossen lassen, um es «voll zu tanken» (Aufladen der Batterie bis zu 100 %)?
Die Ladedauer hängt im Wesentlichen von der Ladekapazität Ihres Fahrzeugs, der Restladung der Batterien und der Kapazität der Ladesäule ab. Eine Komplettladung dauert zwischen einer und sechs Stunden.

Wie lange kann ich mein Elektrofahrzeug maximal aufladen?
Die Maximaldauer beträgt im Parking «Kongresshaus» zehn Stunden. Diese Zeitspanne sollte reichen, um alle aktuell auf dem Markt erhältlichen Elektrofahrzeuge zu 100 % aufzuladen,

Im Parking «Bahnhof» ist die maximale Ladedauer unlimitiert.

Wieviel kostet das Aufladen?
Für Sie nichts. Der ESB stellt Ihnen die Elektrizität kostenlos zur Verfügung. Sie besteht aus umweltfreundlichem Ökostrom, der in Biel– im Kraftwerk Taubenloch – produziert wird.

Bei jeder Identifikation an einer Ladesäule verrechnet Ihnen der Service-Anbieter eine Basisgebühr von maximal CHF 0.50.

Fragen zur Anwendung

Wie starte ich den Tankprozess (nach dem Einstecken des Kabels)?

Parking «Kongresshaus»:

  1. Den QR-Code mit einem geeigneten Scanner (Smartphone-App) einscannen oder mit der NFC-Funktion des Smartphones die Ladestation aktivieren oder über die Internetseite m.intercharge.eu die Nummer der Ladesäule (CH*ESB*Exxxx) eingeben.
  2. Die Ladestation wird auf dem Display angezeigt; den Ladevorgang bestätigen.
  3. Das gewünschte Produkt auswählen.
  4. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren und die Zahlungsart auswählen.
  5. Nach der Bezahlung den Ladevorgang starten.
  6. Anschliessend den Ladevorgang mit dem Smartphone steuern.
  7. Bevor Sie losfahren: Stoppen Sie den Ladeprozess über Ihr Smartphone oder indem Sie Ihr Fahrzeug entriegeln.

Parking «Bahnhof»:
Berühren Sie den Bildschirm und folgen Sie den Anweisungen.

Was ist ein QR-Code? Wie kann ich einen QR-Code lesen?
Ein QR-Code ist ein zweidimensionaler Strichcode, der mit einem passenden Lesegerät (App) auf dem Smartphone gelesen werden kann. Die benötigte kostenlose App finden Sie im App-Download-Center Ihres Smartphone-Software-Betreibers (Google, Microsoft oder Apple).

Ich schaffe es nicht, das Kabel (Typ2) an die Ladesäule anzuschliessen. Wie funktioniert es?
Bei manchen Ladestationen ist die Steckdose durch einen "Shutter" geschützt. Führen Sie den Ladestecker in den Ring der Steckdose ein und drehen Sie ihn nach links. Hierdurch öffnet sich der "Shutter" (die Verriegelung) und der Stecker kann nun vollständig eingesteckt werden.

Ich schaffe es nicht, das Kabel aus der Ladestation oder aus dem Fahrzeug zu ziehen. Was tun?
Während des Ladeprozesses ist das Kabel aus Sicherheitsgründen sowohl am Fahrzeug wie auch an der Ladesäule blockiert. Sobald Sie Ihr Fahrzeug entriegeln, stoppt der Ladeprozess und Sie können das Kabel vom Fahrzeug abziehen. Wenn Sie das Kabel vom Fahrzeug abgezogen haben, wird jenes an der Ladesäule automatisch auch freigegeben.

Wenn Sie den Ladeprozess mit Hilfe Ihres Smartphones oder direkt an der Ladestation beenden, entriegelt sich automatisch das Kabel an der Ladesäule, aber nicht jenes am Fahrzeug. Um auch dieses Kabel aus der Blockade zu lösen, müssen Sie Ihr Fahrzeug entriegeln.

Der Ladeprozess startet nicht, resp. das Fahrzeug wird nicht aufgeladen.
Versichern Sie sich, dass das Kabel an beiden Kontaktstellen (Ladesäule und Fahrzeug) korrekt angeschlossen ist. Bei gewissen Fahrzeugen beginnt der Ladeprozess erst, wenn das Fahrzeug abgeschlossen (verriegelt) ist. Versichern Sie sich, dass Ihr Auto verriegelt ist.